Classic et Cetera

Achtung: Ausverkauft! Sabine Meyer & Freunde, So., 09.12.2018, 17:30 Uhr

Achtung: Ausverkauft! Es gibt keine Warteliste. Bitte bestellen Sie keine Karten mehr, eingehende Reservierungsanfragen können nicht bearbeitet werden.

Besetzungsänderung: Anstelle von Martin Helmchen wird Éric Le Sage den Klavierpart übernehmen!

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
Quintett für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott Es-Dur KV 452

Robert Schumann (1810 – 1856)
Adagio und Allegro für Klavier und Horn As-Dur op. 70 (1849)
Fantasiestücke für Klarinette und Klavier a-Moll op. 73 (1849)
Drei Romanzen für Oboe und Klavier op. 94

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Quintett für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott Es-Dur op. 16

Sabine Meyer

Sie gehört weltweit zu den renommiertesten Solisten überhaupt. Ihr ist es zu verdanken, dass die Klarinette, früher als Soloinstrument oft unterschätzt, das Konzertpodium zurückerobert hat. Im Zusammenhang mit ihr wird gelegentlich auch der Begriff der Primadonna assoluta gebraucht.
In mehr als dreißig Jahren führten sie ungezählte Konzerte sowie Rundfunk- und Fernsehauftritte in alle Musikzentren Europas sowie nach Brasilien, Israel, Kanada, China und Australien, nach Japan und in die USA.
Sabine Meyer feierte als Solistin weltweit Erfolge bei mehr als dreihundert Orchestern. Sie gastierte bei allen bedeutenden Orchestern in Deutschland und wurde von den führenden Orchestern der Welt engagiert, so u.a. von den Wiener Philharmonikern, vom Chicago Symphony Orchestra, vom London Philharmonic Orchestra, vom NHK Symphony Orchestra Tokyo, den Berliner Philharmonikern, von den Radio-Sinfonieorchestern in Wien, Basel, Warschau, Prag sowie von zahlreichen anderen Klangkörpern.
Sabine Meyers besondere Zuneigung gehört der Kammermusik, wobei sie großen Wert auf eine kontinuierliche Zusammenarbeit legt. In Freinsheim trifft Sie sich deshalb mit ihren langjährigen Freunden und Kammermusikpartnern zu einem Projekt, das die ganz en Facetten der Kammermusik für Bläser und Klavier in ihrer ganzen Vielfalt wiederspiegelt.

 

 

 

Lucas Macías Navarro

Der Oboist wurde 1978 in Valverde del Camino (Spanien) geboren und bekam mit neun Jahren den ersten Musikunterricht. Er ist Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe. Als Solist und Kammermusiker arbeitete er mit Claudio Abbado, Heinz Holliger, Ton Koopmann, Christoph Poppen, Till Fellner, Jacques Zoon, Nicolas Chumachenco. Er bekleidete eine Professur am Conservatorio Superior de Musica de Aragon in Zaragoza. Zum WS 2012/13 berief ihn die Hochschule für Musik Freiburg auf den Lehrstuhl für Oboe.








Dag Jensen

Dag Jensen wurde in Horten, Norwegen, geboren. Seinen ersten Fagottunterricht bekam er von Robert Rønnes mit elf Jahren. Er war Solofagottist von bekannten Orchestern. Dag Jensen ist 1. Preisträger beim Musik-Wettbewerb der Jugend-Sinfoniker, Norwegen. Zweimal wurde er Gewinner beim ARD-Wettbewerb in München, 1984 und 1990. Seit 1997 hat er eine Professur an der Hochschule für Musik und Theater, Hannover inne.



 

 

 

Bruno Schneider

Der Hornist Bruno Schneider wuchs in La Chaux-de-Fonds (Schweiz) auf. Am dortigen Konservatorium erhielt er ab dem neunten Lebensjahr Hornunterricht. Das Konzertexamen legte er an der Musikhochschule Detmold mit Auszeichnung ab. Als Solohornist war er in verschiedenen Orchestern tätig.
Bruno Schneider tritt weltweit als Hornsolist auf. Hinzu kommen Lehrtätigkeiten für die Virtuositätsklassen an den Konservatorien von Genf und Lausanne. Seit 1991 war er Professor an der Hochschule für Musik in Karlsruhe, seit 1997 in Freiburg im Breisgau.

 

 

 

 

 

 

 

 

Éric Le Sage
übernimmt den Klavierpart anstelle von Martin Helmchen

Prof. Eric Le Sage

 

Éric Le Sage gehört zu den führenden Pianisten seiner Generation in Frankreich. Die ZEIT lobte ihn als „idealen französischen Pianisten voller Ästhetik und Klarheit“.
Als begeisterter Kammermusiker arbeitet er regelmäßig mit Emmanuel Pahud, Paul Meyer, dem Quatuor Ebène, François Leleux, les Vents Français, François Salque sowie Lise Berthaud zusammen.
2010 hat Éric Le Sage anlässlich des zweite 200sten Geburtstages des Komponisten sämtliche Klavierwerke von Robert Schumann eingespielt. Die Einspielung, für das Label Alpha, wurde mit dem Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Es folgte eine Einspielung sämtlicher Kammermusikwerke mit Klavier von Gabriel Fauré.
Éric Le Sage wurde 1964 in Aix en Provence geboren, gewann mehrere internationale Wettbewerbe, so den in Porto 1985 sowie den Robert Schumann Wettbewerb in Zwickau 1989. Im selben Jahr war er ebenfalls Preisträger des internationalen Klavierwettbewerbes in Leeds.
2010 wurde er als Professor für Klavier an die Hochschule für Musik Freiburg berufen.

 

Martin Helmchen
ist leider verhindert


Der Pianist Martin Helmchen war letzte Saison schon zu Gast in Freinsheim und hat sich als einer der Top-Pianisten der jüngeren Generation etabliert. Einen entscheidenden Impuls bekam seine Karriere, als er 2001 den „Concours Clara Haskil“ gewann. 2006 wurde er mit dem „Credit Suisse Young Artist Award“ ausgezeichnet.
Martin Helmchen gastiert regelmäßig u.a. bei den großen europäischen Sommerfestivals.

 

 


Eintritt: 20 €

5,00 € (Reduzierter Eintrittspreis nur für Schüler und Studenten)
  • Probleme mit dem Bestellformular? (Windows XP)